NEWS

Kein Chlaushock 2020

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Corona macht uns einen weiteren Strich durch unseren Veranstaltungskalender.

Wir bedauern, dass der traditionelle Chlaushock dieses Jahr nicht stattfindet.

Der nächste geplante Anlass ist somit die GV 2021.

Bliibid alli gsund!

Aus Maibummel wird Herbstbummel

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Der für Mai 2020 vorgesehene Spaziergang wird auf Grund der aktuellen Lage auf ein, noch zu bestimmendes Datum, verschoben.

Wir werden Sie informieren, sobald wieder etwas mehr Normalität herrscht. Bleiben Sie gesund und tragen Sie sich und Ihren Lieben sorge.

Veranstaltungskalender 2020

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Veranstaltungskalender 2020 >>> mehr

GV 2020 | Save the date!!!

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Die diesjährige GV findet am 29.02.2020 statt.

Alle Mitglieder haben eine schriftliche Einladung erhalten.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Save the date!!!

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Am 30. November 2019 findet unser traditionelle Chlaushock im gewohnten Rahmen statt.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und einen gemütlichen Abend unter Freunden.

Statistik Ausstellungen Genf 2019

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Prüfung zur Halteberechtigung für Hunde des Kantons Aargau mit erhöhtem Gefährdungspotenzial

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

(Rottweiler, American Staffordshire Terrier, Bull Terrier, American Bull Terrier, Staffordshire Bull Terrier, Pit Bull Terrier, American Pit Bull Terrier)

Am Sonntag, 3. November 2019, ab 13.30 Uhr, in Aeugstertal/ZH, Birkenhof 8

(auf der Platzanlage der Regionalgruppe Zürich des SRC)

Der Hund muss mindestens 18 Monate alt sein. Die elektronische Anmeldung ist unter www.rottweilerhunde-club.ch möglich.

Anmeldeschluss: Freitag, 25. Oktober 2019

Kosten: CHF 55.00

Unterstützt unsere Freunde in Frankreich

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Der ehemalige Präsident von F.A.S.T. (American Staffordshire Terrier Club Frankreich), Emmanuel Tasse, kämpft seit Jahren für die Abschaffung der Rasseliste in Frankreich. Er ist unermüdlich unterwegs, um seiner Forderung und seinem Anliegen bis in die höchsten Stellen der Regierung Gehör zu verschaffen.

 

Es wurde eigens eine Webseite eingerichtet "Collectif Contre la Catégorisation des Chiens" (die vier C),  bei welcher man sich als Unterstützer seiner Bemühungen registrieren kann. http://www.le4c.fr

Es ist durchaus wünschenswert, wenn sich die wahren Liebhaber der betroffenen Rassen über Landesgrenzen hinweg solidarisch zeigen.

Mitgliederbereich aufgehoben!!!

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Der Mitgliederbereich wurde bereits Mitte 2018 wieder aufgehoben.

Wir bitten Sie, diesbezüglich keine Anfragen mehr zu stellen.

Bitte löschen Sie den Browserverlauf Ihres PC's!!!

Die Webmasterin

 

Resultate der CACIB/CAC/CACIB Aarau 2019 sind online

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

"Bin auf der Suche nach einem American Staffordshire Terrier......."

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Immer wieder bekommen wir (meist sehr freundliche) Anfragen von Leuten, welche auf der Suche nach einem American Staffordshire Terrier sind, und diesen aus einer guten Zuchtstätte und mit FCI Papieren möchten.

Wir freuen uns immer über solche Anfragen, denn es zeigt uns, dass man unsere Rasse, trotz der politischen Widrigkeiten, noch nicht vergessen hat.

Wie auf unserer Webseite unter der Rubrik Zucht erwähnt, haben wir in der Schweiz nur einen aktiven Züchter mit momentan einer einzigen Zuchthündin.

 

Dass ist der Stand der Dinge und der ASTC-Schweiz kann keine Welpen irgendwo vom Baum schütteln oder herzaubern.

 

Somit sehen sich Interessenten mit der Tatsache konfrontiert, dass sie sich für ihren "Traumhund" im Ausland umschauen müssen.

Logischerweise kommt dann oft die Frage: "Kennen sie einen guten Züchter?"

Ja natürlich kennen wir Züchter im Ausland, aber der ASTC-Schweiz gibt diesbezüglich prinzipiell keine Empfehlungen ab, denn Züchter und Zuchtstätten im Ausland unterstehen nicht unserer Kontrolle.

 

Der ASTC-Schweiz ist ausschliesslich für die Zucht in der Schweiz zuständig.

Die zuchtbuchführenden Rasseclubs im Ausland, welchen Sie meist über den entsprechenden Landesverband der FCI finden, sind dann die richtigen Ansprechpartner.

Als Beispiele die beiden zuchtbuchführenden Vereine in Deutschland.

DCBT: https://www.dcbt.de

 

GBF: https://www.gb-f.de/index.php/startseite.html

Wir hoffen mit diesen Angaben gedient zu haben.

PS: Sollten sie keine Ambitionen für Zucht und/oder Ausstellung haben, gibt es immer die Möglichkeit einem  grossartigen Hund aus einem Tierheim oder einer entsprechenden Institution ein neues Zuhause zu geben.

Blue Line - No Thanks!

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

An alle, die auf der Suche nach einem "Blue-Line" AST sind!!!

DIE RASSE AMERICAN STAFFORDSHIRE TERRIER "BLUE LINE" GIBT ES NICHT!!! 

Es gibt American Staffordshire Terrier die ein blaues Fell haben, welches unter Umständen nicht zu unterschätzende, gesundheitliche Probleme in Form von Color Dilution Alopecia (CAD, siehe Bild) mit sich bringen kann. 

Hier der Link zu einer Webseite welche dieses Thema bespricht. Einen weiteren Link finden Sie hier: Link

CDA bedeutet Color Dilution Alopecia und ist der Name für die äusserlichen Symptome, welche die Dilution hervorrufen kann. Also die schlechtere Fellqualität, den Haarausfall (Alopezie) und auch die Ekzeme der Haut an den Fellpartien mit blauer Fellfarbe.

 

Nicht jeder blaue Hund erkrankt an der CDA, aber jeder Hund, der an der CDA erkrankt, ist blau. 

"Blue-Line"  AST ist ein reiner "Marketinggag" von sog. "Züchtern" welche auf eine " sogenannte seltenen Farbe" als Absatzkanal setzen um damit den Markt der Unwissenden zu bedienen.

Wenn Sie wirklich einen AST wollen, dann lesen Sie den FCI Standard der Rasse. Blau als Fellfarbe ist zwar erlaubt, aber die Augen müssen dunkel (weder grün noch blau noch gelb) und der Nasenschwamm muss zwingend schwarz sein. Beides Dinge, welche sich mit dem Diluted Gen nicht vereinbaren lassen.

Wenn Ihnen die Farbe allerdings wichtiger ist als der Rasse-Standard und die möglichen gesundheitlichen Konsequenzen, können wir Ihnen auch nicht helfen- es ist Ihre Entscheidung. Suchen Sie Ihren "Blauen Hund"- aber suchen Sie ihn nicht beim ASTC-Schweiz.

Hunde sind kein Feriensouvenir und kein Spontanentscheid!!!

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Anzeigen und Inserate mit Hundeangeboten erscheinen zu Tausenden im Internet – aber auch in Zeitschriften und an Pinnwänden von Zoofachgeschäften findet man zahlreiche Kaufangebote. Viele Inserate – insbesondere solche aus dem Internet – sind allerdings nicht seriös und verleiten zum Kauf eines Hundes aus illegalem Welpenhandel, der mit unvorstellbarem Tierleid ein Vermögen verdient. >>>> mehr....

Lassen Sie sich nicht für dumm verkaufen ...

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

.... und wenn doch, beklagen Sie sich nachträglich nicht darüber!

 

Ein American Staffordshire Terrier ist ein Hund, dessen FCI oder AKC Ahnentafel seine Abstammung belegt. Diese Ahnentafel ist von einem Landesverband der FCI oder dem AKC bestätigt.

 

Alle anderen "wilden Geschichten", selber kreierte Ahnentafeln von irgendwelchen "Designerdog-Kreateuren" sind allenfalls noch gut genug um Feuer damit zu machen.

Nur eine anerkannte Ahnentafel ist der Beweis, dass es sich um einen AST handelt und nicht der Heimtierpass aus XYZ.

Wenn Sie keinen Wert auf einen Hund mit einer Ahnentafel legen, können wir Ihnen als Rasseclub nicht weiterhelfen, verweisen Sie aber gerne an die Stellen in der Schweiz, wo die "netten Verwandten" dringend auf eine zweite Chance warten:

https://www.pitdogsnothilfe.ch

http://www.bullterrier-in-not.ch/home/tierschutzvereine.html

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Einreise nach Frankreich für "amstaffähnliche Hunde" ohne FCI Papiere verboten ist. 

"Hundegesetz-Dschungel" Schweiz

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Um auf die vielen Fragen bezüglich "Hundegesetzte" in der Schweiz zu antworten, klicken Sie bitte auf die Karte oder folgen Sie dem Link.

Die Zusammenfassung ist eventuell nicht komplett oder auch schon wieder überholt, da sich die einzelnen Kantonsregierungen nicht koordinieren können und es offensichtlich nicht möglich ist ein gesamt schweizerisches Gesetz auf den Weg zu bringen.

Die Schweizer sind eben ein ganz spezielles Völklein.

Please reload